Verlauf Horizontal

Organisation

 

Spielzeit ist eine „einfache Ideengesellschaft“

Das Ziel der Spielzeit ist die Unterstützung und Verbesserung der Lebensqualität von jungen Menschen mit einer Behinderung, Krankheit oder psychosozialen Belastung.

 

Der spielerisch angewendete Begriff „Ideengesellschaft“ orientiert sich an der Rechtsform der „einfachen Gesellschaft“ und weist auf die Verwirklichung kreativer Ideen hin. Unabhängig vom Arbeitspensum einzelner Mitarbeiter werden Stimme und Ideen eines jeden in der Organisation gleichbedeutend gewichtet.


Die Grundlage dieses Modells ist die Mitbestimmung und Mitverantwortung.

 

Starkes Teamwork

Wie in der Therapietätigkeit verfolgt die Spielzeit auch organisatorisch eine Kultur der Zusammenarbeit: Kompetenzen entstehen aus dem Teamwork selbständiger Fachleute.

 

Dezentrale Organisation

Verantwortung tragen Ressortleiter und Teamleitung gemeinsam, in dem sie für die Wirkung ihres Handelns einstehen und bereit sind, zu einem späteren Zeitpunkt Antwort auf mögliche Fragen zu deren Folgen zu geben. Der Vorteil dieser „flachen Hierarchie“ ist die dezentrale Organisationsform, in welcher sich alle Spielzeit Mitarbeiter selbstorganisierend betätigen können. Auf wenigen Ebenen kann sich dank kurzen Strukturen ein starkes Team fortentwickeln.